Facebook

Veranstaltungen von Netzwerkpartnern

Nairobi Hope Theatre in Bad Tabarz

03.03.2019/14:30 Uhr/Kukuna-Zentrum/Lauchagrundstr. 12a/Bad Tabarz

Das Nairobi Hope Theatre kommt mit seinem Programm voller Lebensfreude und Temperament am Sonntag, den 3.3.2019 nach Bad Tabarz. Die Revue „The Fair Trade Play“ von Stephan Bruckmeier und dem Hope Theatre Nairobi steht unter dem Motto „Arbeit statt Mitleid“ und thematisiert die Gefahren einer Wirtschaftsbeziehung, die vornehmlich auf Ausbeutung und Hilfsprogrammen beruht. Obwohl in Europa kaum Kakaobohnen wachsen, sprechen wir von einheimischer Schokolade. Warum? Und warum trägt der moderne Afrikaner europäische Second-Hand-Klamotten? Ist es wirklich wahr, dass Afrika ohne unser Mitleid nicht existieren kann? Viele Menschen wollen mehr für ihre Umwelt und ihre fernen Mitbürger tun und sich engagieren. Aber wie? Vielen ist Fair Trade ein bekannter Begriff, wenige wissen, was sich wirklich dahinter verbirgt. Die Bildungsrevue vermittelt auf unsentimentale, lustvolle Weise Inhalte, Konzepte, Gründe und Hintergründe zum fairen Handel, der Einen Welt, Nachhaltigkeit und Dialog auf Augenhöhe. Das direkte Gespräch mit der Theatergruppe aus Nairobi/Kenia ist wesentlicher Teil der Aufführung. Passend zum Thema und weil Bad Tabarz kürzlich den Titel „Fair Trade Town“ erworben hat, gibt es Kuchen, fairen Kaffee und Tee.

Es wird eine Sonderfahrt der Straßenbahn von Gotha nach Bad Tabarz geben - Abfahrt 13.45 Uhr am Betriebshof (Wagenhalle) Gotha. Rückfahrt 18.30 Uhr Bad Tabarz. Diese ist kostenfrei - bitte melden Sie sich verbindlich unter Angabe der Personenzahl zeitnah an!

Selbstverständlich können Sie auch eigenständig hinfahren. Der Eintritt ist ebenfalls frei!

 

 

 

Informationsveranstaltung für Eltern mit Schulkindern

28.02.2019/14-16 Uhr/Verein L´amitié e.V./Humboldtstr. 95/Gotha

Schule in Thüringen - Rechte und Pflichten der Eltern mit Sprachmittler auf arabisch

 

mehr...

Diakonie Mitteldeutschland Projekt "Engagiert - integriert"

Es ist soweit – das Projekt „Engagiert integriert“ startet in den ersten Kurs!

Ab sofort sind Menschen mit Migrations- und/ oder Fluchthintergrund, die ehrenamtlich integrationsbegleitend tätig sind oder es werden wollen, eingeladen sich zur Teilnahme am Projekt „Engagiert integriert“ anzumelden.

Das Projekt „Engagiert integriert“ möchte die ehrenamtliche Tätigkeit der Teilnehmer*innen professionalisieren, ihre kulturellen Kompetenzen fördern, ihre Kommunikationsfähigkeit generell und insbesondere im Umgang mit Rassismus stärken sowie Basiswissen der begleitenden Sozialen Arbeit vermitteln.

Teilnehmen können Menschen mit Migrations- und/ oder Fluchthintergrund, die in Sachsen-Anhalt und Thüringen wohnhaft sind.

Die Teilnehmer*innenzahl für den Kurs ist auf max. 15 Personen begrenzt.

Die Projektteilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Projektwebsite: https://www.diakonie-mitteldeutschland.de/projekte_engagiert_integriert_de.html

Einladung Kurs 1...

 

Bitte werben Sie in Ihren Netzwerken und Ihrem Umfeld für dieses Kursangebot.
Sehr gern stelle ich Ihnen das Projekt auch persönlich vor!

 

 


Kontakt

KOORDINIERUNGSSTELLE EFA/GOTHA


Diakoniewerk Gotha


Klosterplatz 6


99867 Gotha


 

WALTERSHAUSEN


Haus der Generationen


Schulplatz 4


99880 Waltershausen


 

ANSPRECHPARTNERINNEN


Sophia Dobritzsch
Susanne Leanza


 

 

SPRECHZEITEN/GOTHA


Montag            10:00 - 12:00 UHR


Mittwoch         12:00 - 14:00 UHR


Donnerstag      12:00 - 14:00 UHR


 

SPRECHZEITEN/WALTERSHAUSEN


Dienstag           12:00 - 14:00 UHR


 

E-Mail: efanoSpam@diakonie-gotha.de


Telefon: 03621 30 58 42


Telefax: 03621 30 58 31


 

 

SIE WOLLEN UNSERE ARBEIT UNTERSTÜTZEN?

Dann spenden Sie!

 

Diakoniewerk Gotha


Kennwort: Koordinierungsstelle EFA


99867 Gotha


 

 Kreissparkasse Gotha


IBAN: DE 66 8205 2020 0300 0065 35


BIC: HELADEF1GTH


 

© KOORDINIERUNGSSTELLE EFA • Alle Rechte vorbehalten Design/Programmierung MediaOnline Gotha

­

Startseite oben